Therapie 

 

Für wen?

Zu mir kommen Menschen aller Alterklassen (Erwachsene, aber auch Kinder und Jugendliche) mit sehr unterschiedlichen Problemen, z.B. Panikattacken, spezifischen Phobien, sozialen Ängsten, und Unsicherheiten, Agoraphobie (Platzangst), Burnout, psychosomatischen Beschwerden, chronischen Schmerzen, psychischen Problemen nach traumatischen Erlebnissen, psychischen Belastungen bei chronischen Krankheiten, Essstörungen, Zwänge, Depressionen, AD(H)S, Schwierigkeiten im Umgang mit anderen Menschen, Partnerschaftsproblemen, sexuellen Schwierigkeiten, krisenhaften Zuspitzungen aufgrund belastender Lebensereignisse.

 

Mit welchem Ziel?

Ein erstes Ziel meiner Arbeit in der Therapie ist, dass Patienten und Patientinnen ein differenzierteres Wissen über sich selbst und über die Entstehung und Aufrechterhaltung der eigenen Probleme erwerben. Im nächsten Schritt steht die Arbeit an Gedanken, Gefühlen und Verhalten im Zentrum der Therapie (siehe auch Therapie). Ein späterer wichtiger Schritt ist das zunehmend eigenständigere "Selbst in die Hand nehmen" der Probleme. Dabei geht es in der therapeutischen Zusammenarbeit immer auch um das Aufdecken und Nutzen vorhandener Ressourcen und den Aufbau eines gestärkten Selbstwertgefühls. Dabei ist mir Transparenz gegenüber meinen Patienten und Patientinnen äußerst wichtig. Je nach Bedarf und Wunsch beziehe ich Angehörige in die therapeutische Arbeit mit ein.

  

Mittels welcher Methoden?

Ich arbeite mit folgenden Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie:

siehe Reiter Verhaltenstherapie

 

 

Beratung & Entscheidungshilfen


Psychologische Beratung

Die psychologische Beratung kann im Unterschied zur Psychotherapie in einem einzelnen oder mehreren unverbindlichen Gesprächen bestehen, wenn Sie sich in einer Krise befinden, sich privat oder beruflich mit einem Problem konfrontiert sehen, sich überfordert fühlen, wenn Sie familiäre Schwierigkeiten, Liebeskummer oder Partnerschaftsprobleme haben, Lebensberatung oder ein Coaching brauchen.

Psychologische Beratungen sind keine Kassenleistungen und werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht bezahlt, nur in Ausnahmefällen werden die Kosten von einzelnen privaten Krankenkassen übernommen, erkundigen Sie sich bitte diesbezüglich bei Ihrer Kasse. Die Kosten für eine Sitzung (50 Minuten) sind zu erfragen!

Einzelne Termine sind kurzfristig vereinbar. Sie können für ein Beratungsgespräch über das Kontaktformular Vorabinformationen einholen. Bitte geben Sie die erbetenen Informationen an, da ich sie für eine Rückmeldung benötige.


Als Entscheidungshilfe finden Sie allgemeine Informationen über Psychotherapie und verschiedene Psychotherapieverfahren z.B. auf den Internet-Seiten:

 

der Landeskammer für Psychologische Psychotherapeutinnen und -therapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und –therapeuten in Hessen unter:

http://www.ptk-hessen.de/web/deutsch/homepage/psychotherapie/

dort finden Sie auch eine Therapeutensuchmaschine nach Postleitzahlen unter:

http://www.ptk-hessen.de/web/Deutsch/Homepage/Mitgliederservice/Therapeutensuche/

 

oder beim Berufverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen unter:

http://www.bdp-verband.org/psychologie/psytherapie.shtml